Der heutige Artikel deckt die Begriffe „Tote Zone“ und „Blockdistanz“ für Füllstandtransmitter ab, die das Time-Of-Flight-Messprinzip verwenden.  Beginnen wir mit einem schnellen Überblick dieses Prinzips.

Bei der Auswahl der Füllstandtransmitter treffen wir auf unterschiedliche Begrifflichkeiten von verschiedenen Anbietern. Was einige Anbieter beispielsweise Freistrahlender Radar-Füllstandtransmitter (free space radar) nennen, wird von anderen als kontaktloser Radar-Füllstandtransmitter (non-contact radar) bezeichnet.

Was ist Time-Of-Flight (ToF)?

Sendet ein Gerät Radarpulse oder Ultraschallwellen, reflektiert die Produktoberfläche diese Signale und sie kehren zum Empfänger zurück. Auf diese Weise zeigt das Time-Of-Flight (ToF) der Welle den Abstand zwischen dem Gerät und der Produktoberfläche und berechnet dann den Füllstand durch Einberechnung der Tankhöhe.

Diesem Prinzip folgend finden Sie drei Kategorien von ToF-Geräten:

  1. Geführtes Radar
  2. Kontaktloses Radar z. B.: Drahtloser Radar-Füllstandssensor Senz2
  3. Ultraschall-Füllstandtransmitter z. B. Ecometer Ultraschall-Füllstandsensor von E-sensorix

Um den richtigen Füllstandtransmitter auszuwählen, müssen wir die tote Zone oder die Blockdistanz des Instruments, das die Genauigkeitsvorgaben erfüllt, betrachten, während wir die Gerätepalette der oben genannten Füllstandtransmitter konfigurieren.

in the shop

Was ist die tote Zone?

Ein Füllstandtransmitter kann ein Signal senden oder empfangen, aber er kann nicht beides gleichzeitig tun. Er muss zuerst senden und erst dann kann er empfangen. Die tote Zone definiert also den kurzen Abstand zwischen dem Gerät und der Produktoberfläche, wenn das Signal zu schnell zurückkehrt, um vom Gerät empfangen zu werden.

Wir nennen die tote Zone vom oberen Rand des Tanks die „obere tote Zone“. Sie können sich denken, dass wir die Entfernung vom Boden des Tanks die „untere tote Zone“ nennen.

Was ist die Blockdistanz?

Die Blockdistanz beschreibt ein ähnliches Konzept, ein Gerät, das zu nah an der Oberfläche ist, um richtig zu messen. Messgeräte werden innerhalb der Blockdistanz weniger genau. Für eine genaue Füllstandsmessung müssen Sie diesen Abstand berücksichtigen. Oben im Tank haben Sie die „obere Blockdistanz“ und unten die „untere Blockdistanz“.

in the shop

Schlussfolgerung

Beide Begriffe haben genug Überschneidung, dass die meisten Menschen sie synonym verwenden. Wir sollten uns von Begriffen wie Tote Zone, Blockdistanz oder Übergangszone nicht verwirren lassen.

Jedoch müssen wir im Kopf behalten, dass wir in diesem Bereich keine zuverlässige Messung vornehmen können. Alle diese Bereiche variieren je nach Art des Sensors, Art des Herstellers und des DC-Wertes des Instruments.


Um mehr über Produkte mit solchen Terminologien zu erfahren, können Sie sich mit unseren Ingenieuren in Verbindung setzen!

Empfohlene Artikel