Die Prozessautomation hat eine riesige Bewegung gestartet, um von analogen Sensoren auf digitale Sensoren zu wechseln. Auch digitale Kommunikation kann mehr Informationen als analoge transportieren. Damit ist es möglich, mehr Daten über den Prozess und die Geräte auf dem Feld zu generieren.

Der intelligente Sensor von Memosens ist eine der besten Möglichkeiten, von analog zu digital zu wechseln. Der Artikel erläutert die Rolle der Digitalisierung in der Flüssigkeitenanalyse und untersucht die Vorteile der Aktualisierung der Memosens-Technologie in der Industrie.

Was ist ein Analogsensor?

Ein analytischer Sensor muss sein „rohes“ Signal haben, das in einen lesbaren Messwert umgewandelt wird. Für einen analogen Sensor machen wir dies mit einem Transmitter mit Rechenalgorithmen, die auch Sensoranpassungen berücksichtigen.

Was ist ein digitaler Sensor?

In einem digitalen Sensor werden die Signale mit einem Prozessor im Sensorkopf konvertiert. Der Prozessor speichert auch die Sensordaten digital. Mit allen im Sensor gespeicherten Daten können Sie den Sensor im Labor oder in einem Computer kalibrieren und gleichzeitig das Verhalten in den letzten Kalibrierungen überprüfen, um die Wartung des Sensors vorherzusagen.

Endress+Hauser
Orbisint CPS11D Digitale Glaselektrode pH-Sensor für Standardanwendungen
in the shop from 345 €
CPS11D

Analoger Sensor vs Digitalsensor

Analoge Technologie kann viele Komplikationen verursachen. Korrosion und Feuchtigkeit können Kabel beeinflussen. Auch Vibrationen können die Signalstabilität beeinflussen, Messungen ungenau und inkonsistent machen.

Hier finden Sie die möglichen Probleme, die Sie mit analogen Sensoren haben könnten:

  • Transmitter: Unterschiedliche Kompensationsalgorithmen, Temperaturkompensation, Sensor-Benutzerhandling, falsche Pufferverwaltung
  • Kabel: Galvanische Isolierung, statische Stromaufnahme, schlechte Erdung
  • Sensor: Signalabfall durch Kabelwiderstand, Kontaktwiderstand, Feuchtigkeit, Oxidation oder Schmutz

Umstellung von analogen Sensoren auf digitale Sensoren

Digitale Sensoren machen Ihre Prozesse kosteneffizienter und zuverlässiger. Sie halten länger als analoge Sensoren, was Ihnen auf lange Sicht Geld spart. Wenn Sie sie im Labor reinigen, haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Genauigkeit Ihrer Sensoren zu verbessern und wodurch diese länger halten.

Nicht nur das, aber sie brauchen in der Regel weniger Wartung, was Ihnen erneut Zeit und Geld spart. Analoge Sensoren haben in der Regel auch eine höhere Fehlermarge, was mehr Zeitfür Fehlersuche bedeutet. Die Messeinheit ändert sich nicht, aber mit einer besseren Signalintegrität von einem digitalen Sensor verbessert sich die Genauigkeit.

Dank des eingebauten Speichers hat jeder Sensor eine Identität. Wenn Sie wissen, wie gut die Sensoren laufen in welchen Umgebungsbedingungen, hilft Ihnen dies, den Prozess zu verstehen und Ausfallzeiten zu vermeiden.

Digitale Sensoren übertragen Signale störungsfrei, sodass sich mehrere Signale und Sensordaten (ID, Diagnose usw.) auf einem einzigen Kabel bewegen können. Sie können sie auch mit PC-Software verwalten.

Endress+Hauser
CYK10 Memosens Datenkabel für alle Sensoren mit Memosens-Steckkopf
in the shop from 153 €
CYK10

Was ist Memosens?

Memosens ist ein „intelligenter Sensor“ – er verwandelt analoge Messwerte in ein digitales Signal, direkt im Sensorkopf. Aus praktischer Sicht bedeutet dies, dass Ihre Daten keine Kabelprobleme, Signalverluste, statische Elektrizität oder ähnliches haben werden. Sie erhalten 100% Signalintegrität.

Es ist wie ein Lied auf einer Vinyl-Scheibe im Gegensatz zu einer MP3 – kein „Rauschen“ in Ihrem Signal durch Staub, Kratzer, Wackeln, etc. Bei ungewöhnlichen Messwerten können Sie die Fehlerbehebung viel schneller durchführen, da Sie fehlerhafte Kabel oder elektrische/magnetische Störungen ausschließen können (Memosens enthält keine Metallteile).

Die Vorteile von Memosens

Störungsfreie Kupplung

Das induktive Sensorverbindersystem Memosens sendet sowohl Energie als auch Daten ohne Kontakt zwischen den Sensoren und Analysatoren. Galvanische Isolation reduziert Störungen und ermöglicht zuverlässige Messungen auch bei schwierigen Setups.

Da Erdpotentiale keine Rolle mehr spielen, benötigen Sie weder eine Erdung der Lösung noch ein Potentialausgleichs-Bonding. Memosens-Sensoren arbeiten auch in einer Vielzahl von Umgebungen, sogar unter Wasser!

Drucksensor

Mit vorkalibrierten Sensoren bietet Memosens eine maximale Verfügbarkeit und eine geringere Wartung am Messpunkt an.

MemoSuite gibt Ihnen präzise Sensorkalibrierung und Dokumentation unter reproduzierbaren Bedingungen im Labor. Auch nicht-spezialisierte Mitarbeiter können Sensoren vor Ort in wenigen Sekunden ersetzen.

Weniger Zeit und Arbeit in der Wartung reduziert auch die Prozessablaufzeiten. Zusammen mit den anderen Vorteilen amortisiert sich Memosens ziemlich schnell.

Intelligente Diagnostik

Umfangreiche Diagnostik verbessert Ihr Prozessmanagement. Die Überwachung der Laufzeit, des Verschleißes, der Restlebensdauer, der Maximaltemperatur, der Kalibrierung und der Daten Ihres Sensors erhöht seine Zuverlässigkeit erheblich.

Wichtigste Kernaussagen

Ein Memoscens-Gerät kann Ihre Anwendungen dank dem Feedback über Status, Haltbarkeit, mögliche Fehler und viele anderes robuster machen. In Bezug auf Prozess- und Unterhaltskosten sollten Sie eine Rendite sehen, die eine Überlegung wert ist.

Um mehr über Memosens zu erfahren, you can get in touch with our engineers!

Empfohlene Artikel